[agamerlove] Assassin’s Creed Syndicate – Mein erster Eindruck

 

Assassins Creed Syndicate

 

Worum gehts

London, 1868: Die industrielle Revolution ist in vollen Gängen und sorgt für unglaubliche Umwälzungen in Technologie und Gesellschaft. Die Welt wird fortan nicht mehr von Königen, Politikern oder Religionen beherrscht, sondern nur noch von einem: Geld.

Gemeinsam mit seiner Zwillingsschwester Evie und einer Straßenbande, den Rooks, kämpft der Assassine Jacob Frye gegen die Macht der Templer und versucht, London aus deren böswilligen Händen zu befreien.

So viel zum Inhalt, aber natürlich steckt hinter Assassin’s Creed Syndicate noch viel mehr.

Weiterlesen

Advertisements

Die besten Doctor Who Zitate

Die besten Doctor Who Zitate

Doctor Who ist voll von Weisheiten, nach denen man sein Leben richten kann. Ich habe in meinem amovielove-Beitrag über Doctor Who ja schon geschrieben, dass die Serie von Drama über Aliens bis hin zu Liebe einfach alles hat. Aber sie ist auch voll von extrem bedeutsamen Worten, Sätzen, Reden, die tief unter die Haut gehen können und wenn man sich mal die Zeit nimmt und ein wenig über diese Sätze nachdenkt, steckt doch viel Wahrheit dahinter.

Ohne Zweifel ist Doctor Who meine Lieblingsserie und deshalb dachte ich mir, ich stelle mal meine Top 5 der besten Zitate zusammen. Die Auswahl ist natürlich riesig und ich befürchte, dass meine Wahl genau die Zitate betrifft, die sowieso am berühmtesten sind. Trotzdem steckt doch – für mich – viel Wahrheit dahinter. Ich hoffe, sie gefallen Euch genauso wie mir! 🙂


Doctor Who Zitate Platz 1

Doctor Who Zitate Platz 2

Doctor Who Zitat Platz 3

Dieses Zitat gefällt mir irgendwie besonders gut. Es stammt aus der ersten Folge der aktuellen 9. Staffel und ich finde, man kann diesen Spruch optimal auf jede mögliche Situation übertragen.
Mir ging das neulich so. Ich wollte mich für einen Job bewerben, den ich unbedingt haben möchte. Aber ich wusste, dass es auch viele andere Bewerber gibt, die sehr wahrscheinlich viel besser sind als ich. Das war frustrierend im ersten Moment, aber dann ist mir dieses Zitat eingefallen. Meine Chance, den Job zu bekommen sind so ungefähr 1000:1. Aber um gut zu sein, um eine beeindruckende Bewerbung zu schreiben und um nicht den Mut zu verlieren, muss ich die 1000 vergessen und mich auf die 1 konzentrieren. Danach ging ich viel optimistischer an die Sache ran. Ob’s was gebracht hat, bleibt mein Geheimnis 😉

Doctor Who Zitate Platz 4

Wie wahr. Wir sind zwar keine Abenteuer-Aliens, die in getarnten Raumschiffen durch’s Weltall düsen und Planeten vor ihrer Zerstörung retten… Trotzdem sollte man nicht vergessen, was diese unsere Welt zu bieten hat. Es gibt mehr als nur das, was uns von der Gesellschaft vorgeschrieben wird. Mach dein eigenes Ding und tu vor allem das, was dich glücklich macht!

Doctor Who Zitat Platz 5

[Tag] Ein Buch, das…

 

Heute gibt es mal wieder einen Tag, den ich irgendwann mal zufällig gefunden habe und ihn ziemlich interessant fand: Ein Buch, das…

Viel Spaß damit! 🙂

Ein Buch, das…

… dich zum Lachen gebracht hat?

Wahrscheinlich die meisten Bücher von David Safier, z. B. Mieses Karma. Oft gelacht habe ich aber auch bei Der Fall Jane Eyre von Jasper Fforde oder bei den Romanen von Terry Pratchett – sein Humor ist einfach unvergleichlich!

… dich zum Weinen gebracht hat?
Oh, schwierig… Viele emotionale Geschichten bringen mich zum Weinen! Ich nenne hier einfach mal mein Lieblingsbuch: Die Elenden von Victor Hugo. Gefühlsachterbahn!

… dich nachdenklich macht?
Einfach unvergesslich von Rowan Coleman. Eine berührende Geschichte, die einfach jedem widerfahren kann. Das hat mich nachdenklich gemacht und es lehrt, selbst die kleinsten Dinge im Leben zu schätzen.

… dich nicht loslässt?
Extrem laut und unglaublich nah von Jonathan Safran Foer. Hach, lest es einfach! Unglaublich gut!

… dich total enttäuscht hat?
Ein plötzlicher Todesfall von J. K. Rowling. Nach Harry Potter war ich sehr gespannt auf Rowlings „Erwachsenenroman“ und habe den dicken Wälzer direkt am Erscheinungstag gekauft. Nach 150 Seiten und etlichen kurzen Schläfchen, die ich während des Lesens gemacht habe, weil es so uuuunglaublich ereignislos und langweilig war, habe ich das Ding weggelegt und seitdem nie wieder in die Hand genommen. Auch wenn der Roman damals unheimlich gehyped wurde und er von einer großartigen Autorin stammt, hat er mich einfach wahnsinnig enttäuscht.

… dich überwältigt hat?
Illuminati von Dan Brown. Ich liebe seine Verschwörungstheorien und seine Art, das Geschehen und die Szenerie zu beschreiben. Das reißt mich an vielen Stellen echt aus den Socken!

… dich positiv überrascht hat?
Alle meine Freunde sind Superhelden von Andrew Kaufman. Eine absolut verrückte Kurzgeschichte, die nicht von dieser Welt ist. Anfangs war ich sehr skeptisch, aber dann habe ich es GELIEBT! Eine unglaublich tolle Idee, wie kommt man nur auf sowas??

… du nicht aus der Hand legen konntest?
The Kiss of Deception und The Heart of Betrayal von Mary E. Pearson. Ich habe diese ersten beiden Bücher der Remnant-Chronicles extrem gesuchtet und fast in einem Zug gelesen. wann kommt endlich der dritte Teil?!

… du abgebrochen hast?
Filippo und die Weisheit der Schafe von Paola Mastrocola. Nachdem auf Seite 32 schon das 98. Mitglied dieser gigantischen italienischen Großfamilie eingeführt wurde, war es mir einfach zu viel.

… du niemals lesen willst?
Shades of Grey und jeden anderen Schundroman aus diesem Genre! Wenn ich schon diese ekelhaften Samteinbände sehe, kommt mir das Kotzen!

… du unbedingt als nächstes lesen musst?
Throne of Glass von Sarah J. Maas. Das war ewig auf meiner Wunschliste und liegt nun schon auf meinem Tisch bereit. Ich kann’s kaum erwarten!

[Rezension] Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki – Haruki Murakami

Rezensionen

Gestern um diese Zeit haben viele mitgefiebert, als der diesjährige Literaturnobelpreis verliehen wurde. Auch ich habe mitgefiebert, denn unter den Top-Favoriten war einer der wirklich großartigsten Schriftsteller dieser Welt: Haruki Murakami. Leider war nicht er der glückliche Preisträger, sondern die weißrussische Autorin Swetlana Alexijewitsch – an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch!
Ich persönlich finde jedoch, dass Haruki Murakami sich die Auszeichnung absolut verdient hätte. Deshalb gibt es heute an dieser Stelle und ihm zu Ehren eine kleine Rezension seines Bestsellers Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki.

Weiterlesen