Top Ten Thursday #1

Momentan bin ich wirklich sehr von den wöchentlichen Bloggeraktionen begeistert. Heute beteilige ich mich auch mal beim Top Ten Thursday – mal sehen, wie regelmäßig ich da mitmachen werde 😉

Top Ten Thursday

Heutiges Thema:

10 Bücher, die besser/schlechter waren als deren Verfilmung!


Ich versuche, hier mal gerecht aufzuteilen. Zuerst einmal zu den Büchern, deren Verfilmung ich nicht so prickelnd fand.

Nachtrag: Ich habe gerade gemerkt, dass ich das Thema ein wenig verdreht habe. Es sollte bei mir wohl besser „10 Filme, die besser/schlechter waren als die Bücher“ heißen. Aber egal, am Ende kommt es wahrscheinlich aufs Gleiche raus 😉

schicksal-ist-ein-mieser-verraeter-das-4 Filmposter - Kopie

Das Schicksal ist ein mieser VerräterDas Schicksal ist ein mieser Verräter hat mich als Buch wirklich mehr als überzeugt und nicht nur einmal zum Heulen gebracht – auch in aller Öffentlichkeit. Deswegen habe ich mich auch sehr auf die Verfilmung gefreut. Als es dann endlich soweit war, ging ich mit her gemischten Gefühlen aus dem Kinosaal. Die Schauspieler haben mich nicht wirklich angesprochen und die Message kam für mich nicht so richtig rüber. Ich war am Ende sogar fast ein wenig genervt. Da hatte ich mir definitiv mehr erhofft!

 

 


solange_du_da_bistFilmposter

solange du da bistNummer 2 auf meiner Liste der miesen Verfilmungen ist Solange du da bist. Hier habe ich zuerst den Film gesehen und danach das Buch gelesen, was nun aber auch schon viele Jahre her ist. Sowohl Film als auch Buch haben mir zwar sehr gut gefallen, aber miteinander zu tun hatten sie nicht wirklich viel. Wenn ich mich recht erinnere, unterschieden sich sogar die Namen der Protagonisten. Ich war wirklich sehr enttäuscht, da ich mir nach dem Film sehr viel vom Buch erhofft hatte. Trotzdem bin ich der Meinung, dass Film und Buch unabhängig voneinander sehr gelungen sind.

 


 

ps_ich_liebe_dich filmposter

ps ich liebe dichAuch P.S. Ich liebe Dich hat mich bitter enttäuscht. Der Roman war mein erster richtiger Liebesroman. Ich glaube, ich war damals 13 Jahre alt. Dementsprechend habe ich auch vor Freude Saltos geschlagen, als ich erfuhr, dass der Roman verfilmt wurde. Also stürzte ich euphorisch ins Kino – und kam enttäuscht wieder heraus. Es wurde einfach alles geändert, sogar die Location. Und das fand ich echt mies. Was ich aber noch mieser fand, war die Besetzung. Hillary Swank und Gerard Butler funktionierten für mich weder als Paar noch als Charaktere. Grauenvoll!

 


 

shining filmposter-archiv de

ShiningNummer 4: Shining. Ein grandioses (wenn auch etwas holpriges) Buch, das mich beim Lesen mehrmals erschüttert hat. Als ich damit fertig war, musste ich sofort den Film sehen. An und für sich war der auch gar nicht mal schlecht. Die Zwillinge, die Blut-Flut im Flur – schaurig! Aber der Rest war irgendwie… öde. Es zog sich wie Kaugummi, die Spannung brach deshalb öfter in sich zusammen und die Besetzung… Jack Nicholson war okay für die Rolle des psychisch überstrapazierten Jack Torrance. Aber Shelley Duvall als Wendy Torrance löste bei mir wahre Wutanfälle aus! Diese Frau ist der Horror in Person! Mensch, Jack, warum hast du dieses Weib nicht gleich am Anfang einen Berg hinuntergeschubst? Boooaaahhh!!!


 

twilight_biss_zum_morgengrauen filmposter

BIss zum MorgengrauenUnd zu guter Letzt: Twilight. Hier brauche ich nicht besonders viel sagen. Die Bücher waren grandios (zumindest die ersten Teile), der Film war einfach nur grottenschlecht. Den (und all seine Nachfolger) würde ich nicht einmal zum Einschlafen ansehen wollen. Er war einfach nur öde, langweilig, unspektakulär und mich nervte es total, dass Bella ihre blöde Klappe nicht einmal richtig zumachen konnte.

 


 

So, kommen wir nun zu den – meiner Meinung nach – gelungenen Verfilmungen. Hier werde ich zu den einzelnen Filmen gar nicht viel sagen. Sie waren alle genial!

marsianer-der-rettet-mark-watney Filmposter

der marsianerAm allerbesten fand ich persönlich Der Marsianer. Hier hat mir schon das Buch so gut gefallen, aber die Verfilmung hat alles nochmal getoppt. Besonderes Highlight: Die Besetzung. Von Matt Damon bis Jeff Daniels hat es einfach gepasst!

 

 

 

filmposter-archiv.de

Gone Girl

filmposter-archiv.de

IlluminatiAuch Gone Girl und Illuminati haben mich sehr überzeugt. Beide Verfilmungen waren mitreißend, schockierend und einfach der absolute Wahnsinn!

 

 
Carrie carrie-hp-2 FilmposterCarrie – hier beziehe ich mich auf die Neuverfilmung mit Chloe Grace Moretz – war einsame Spitze. Jede Szene hat mich mitgerissen und die Klimax war schlicht und ergreifend „krass“.

 

 

 

Tribute von Panem Tödliche Spiele die-tribute-von-panem-mockingjay-teil-2-poster-unite-bild-news-9

Auch Die Tribute von Panem können sich in meine Liste der besten Verfilmungen einreihen. Allerdings meine ich damit nur den ersten und den zweiten Film, die letzten beiden Teile haben mir nämlich leider gar nicht gefallen.

 

 

 

 


So, das war mein erster Top Ten Thursday 🙂 Ich freue mich schon auf weitere Herausforderungen!

Wie sieht es bei Euch aus? Könnt Ihr mir bei meiner Auswahl zustimmen oder müsst Ihr mir widersprechen? Ich freue mich auf Kommentare 🙂

Unterschrift

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Top Ten Thursday #1

  1. Also ich bin in vielem deiner Meinung. Ich fand Twilight, PS ich liebe dich und Das Schicksal ist ein mieser Verräter auch sehr schlecht (Verfilmung) im Gegensatz zum Buch. Der Marsianer habe ich selbst noch nicht gesehen, das muss ich unbedingt mal nachholen:). Tribute von Panem fand ich auch sowohl das Buch als auch die Film sehr gut;).

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s